Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

1. Geltungsbereich
Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend «AGB»
genannt) gelten für sämtliche Mietverträge für Milchpumpen zwischen Medela AG und ihrer Kundin, sofern nicht schriftlich etwas anderes vereinbart wurde.
Medela AG behält sich das Recht vor, die AGB jederzeit zu ändern. Massgebend ist jeweils die zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses geltende Version der AGB, welche für den abgeschlossenen Mietvertrag nicht einseitig geändert werden kann.

2. Angebot
Das Angebot gilt, solange der Vorrat reicht. Preis- und Sortimentsänderungen
bleiben vorbehalten. Die in Werbung, Prospekten, im Online-Shop usw. gezeigten Abbildungen dienen der Illustration und sind unverbindlich.

3. Reservation
Die Darstellung der Milchpumpen unter www.medela.ch – «Miet- & Verkaufsstellen» stellt keinen rechtlich verbindlichen Antrag dar, sondern eine unverbindliche Aufforderung an die Kundin, die Milchpumpe in einem von ihr ausgewählten Mietdepot zu reservieren. Eine Reservation gilt als Angebot an Medela AG zum Abschluss eines Vertrages. Nach Prüfung der Reservationsanfrage wird der Kundin mitgeteilt, ob die Milchpumpe reserviert werden konnte (Reservationsbestätigung). Ab Eingang der Reservationsbestätigung kann die Kundin die Milchpumpe innerhalb der angegebenen Frist während den Öffnungszeiten beim gewählten Mietdepot abholen. Medela AG ist ohne Nennung von Gründen frei, Reservationen ganz oder teilweise abzulehnen.

4. Vertragsabschluss
Der Mietvertrag kommt mit Übernahme der Milchpumpe durch die Kundin oder durch eine zur Vertretung berechtigte Drittperson im Mietdepot zustande.

5. Preise/Kaution
Der Mietpreis setzt sich aus einer Grundgebühr von CHF 6.30 und einem Mietpreis von CHF 3.45 pro Tag zusammen. Angefangene Miettage werden voll in Rechnung gestellt. Es gilt eine Mindestmietdauer von sieben (7) Tagen. Der Mietpreis versteht sich inklusive Bereitstellung und MwSt. Bei Entgegennahme der Milchpumpe kann das Mietdepot eine Kaution
verlangen. Die Kaution wird im Depot hinterlegt. Diese erhält die Mutter bei korrekter Rückgabe der Pumpe zurück. Allfälliger Reinigungsaufwand wird nach der Rückgabe der Pumpe durch Medela AG verrechnet.

6. Rechnungsstellung
Medela AG erstellt eine erste Rechnung nach sieben Miettagen und nach der Rückgabe der Milchpumpe beim Mietdepot. Bei langfristiger Vermietung ist Medela AG berechtigt, periodisch zu fakturieren.

7. Zahlungsbedingungen
Die Rechnungen werden innert 30 Tagen ab Rechnungsdatum ohne Abzüge zur Zahlung fällig. Nach Ablauf der Zahlungsfrist gerät die Kundin ohne Mahnung in Verzug.

8. Mahnung und Betreibung
Die Kundin zahlt für jede Mahnung eine Gebühr von CHF 10.–, sowie die allfälligen Spesen der Inkassofirma und die Betreibungskosten.

9. Eigentum an der Milchpumpe
Die Milchpumpe bleibt jederzeit im alleinigen Eigentum von Medela AG.

10. Sorgfaltspflicht / Haftung der Kundin
Die Kundin verpflichtet sich, die Milchpumpe nur persönlich und im Rahmen ihres Zwecks zu nutzen. Sie hat die Milchpumpe insbesondere vor Beschädigung zu schützen. Die Kundin haftet vollumfänglich für jegliche Schäden an der Milchpumpe, die z.B. durch Transport, Witterung, Nichteinhalten der Netznormen, unsachgemässe Bedienung, Diebstahl, Drittnutzung, Verschmutzung, etc. entstehen können. Allenfalls auftretende Mängel sind dem Mietdepot unverzüglich mitzuteilen und notwendige
Reparaturen dürfen nur durch Medela AG durchgeführt werden. Beschädigtes oder nicht zurückgegebenes Material wird der Kundin in Rechnung
gestellt.

11. Rückgabe
Die Milchpumpe kann zu den ordentlichen Geschäftszeiten bei dem Mietdepot, bei dem sie abgeholt wurde, zurückgebracht werden. Die Kundin ist verpflichtet, die Milchpumpe gereinigt inklusive Koffer und Flaschenhalter
an das Mietdepot zurückzugeben. Nötigenfalls werden Reinigungskosten
belastet.

12. Datenschutz
Medela AG weist darauf hin, dass die im Rahmen des Vertragsabschlusses aufgenommenen Daten zur Erfüllung der Verpflichtung aus dem Mietvertrag durch Medela AG oder das Mietdepot erhoben, verarbeitet und genutzt werden. Die zur Leistungserbringung und Vertragserfüllung notwendigen Daten können auch an beauftragte Dienstleistungspartner (z.B. Inkassofirma) weitergegeben werden, unter anderem auch ins Ausland in Länder, welche allenfalls nicht über einen gleichwertigen Datenschutz verfügen. Die Kundin erklärt sich mit der Zustimmung zu diesen AGB mit dieser Datennutzung einverstanden.

13. Gerichtsstand und anwendbares Recht
Auf die Rechtsbeziehung zwischen Medela AG und der Kundin ist Schweizer Recht, unter Ausschluss von kollisionsrechtlichen Normen sowie dem Wiener Kaufrecht, anwendbar.

Gerichtsstand ist Zug. Zwingende Gerichtsstände bleiben vorbehalten.
August 2015