Wann und wie sollten Babys Nuggis angeboten werden?

Nur das Beste für dein Baby. Um dir zu helfen, dein Baby auf gesunde und positive Weise an den Nuggi zu gewöhnen, haben wir hilfreiche Tipps und Hinweise für dich zusammengestellt.
Wenn Babys aufgeregt sind und sich offensichtlich nicht wohl fühlen, kann das herzzerreissend sein. Als Eltern werdet ihr Berge versetzen, um euren Liebling zu trösten. Wenn alles Wiegen und Schaukeln nicht zu helfen scheint, kann der Nuggi eine tröstende Lösung sein – ob bei Neugeborenen, 3 Monate oder sogar 6 Monate alten Babys.

Mother giving a newborn a pacifier

Wie sollten Babys an einen Nuggi herangeführt werden? Wann solltest du einem Neugeborenen einen Nuggi geben? Möglicherweise beschäftigen dich diese Fragen. Du willst nur das Beste für dein Baby und möchtest die richtigen Entscheidungen für dein Kind treffen. Um dir zu helfen, dein Baby auf gesunde und positive Weise an den Nuggi zu gewöhnen, haben wir hilfreiche Ratschläge gesammelt.

Lies weiter, um zu erfahren, wann du deinem Baby einen Nuggi anbieten kannst und mit welchen Methoden du deinem Baby helfen kannst, sich an den Schnuller zu gewöhnen. Ausserdem findest du Tipps dazu, wie du Entspannung und Babys Fähigkeit, sich mit einem Schnuller selbst zu beruhigen, fördern kannst.

Wann ist der beste Zeitpunkt, deinem Baby zum ersten Mal einen Nuggi anzubieten?

Nuggis können ab der Geburt bis zu jedem Alter eingeführt werden, auch wenn das Baby schon 3 oder 6 Monate alt ist. Es gibt viele Formen und Designs, sogar speziell für Neugeborene entwickelte Nuggis wie unseren NEWBORN Nuggi, deren Form in den winzigen Mund passt und die empfindliche Haut schont.

Wenn du dein Neugeborenes stillst, möchtest du möglicherweise warten, bis das Baby gelernt hat, die Brustwarze richtig zu fassen, und sich das Stillen bei euch gut eingespielt hat, bevor du ihm einen nuggi anbietest. Studien haben gezeigt, dass die Verwendung von Nuggis bei gesunden gestillten Babys ab der Geburt oder ab etablierter Laktation die Häufigkeit und die Dauer der Stillzeit (Voll- und Teilstillen) bis zum Alter von vier Monaten nicht signifikant beeinflusst.1
Vor diesem Hintergrund ist es empfehlenswert, den Nuggi kurz vor einer Stillmahlzeit nicht zu verwenden und ihn nicht auch zur Verzögerung einer Mahlzeit einzusetzen. Geniesse stattdessen die Momente beim Stillen, wenn dein Baby dir zeigt, dass es Hunger hat. Halte deinen Liebling in deinen Armen und erlebe diese magische Verbindung zwischen euch beiden ganz bewusst.

Egal, für welchen Zeitrahmen du dich entscheidest, denk daran, dass jedes Baby einzigartig ist und anders reagieren und sich anpassen kann, wenn es an diese neue Erfahrung herangeführt wird.

Newborn trying NEWBORN pacifier

Also, wie bekomme ich mein Baby dazu, den Nuggi zu nehmen?

Jedes Baby hat seine eigenen Vorlieben und seinen eigenen Rhythmus. Die Einführung des Nuggis ist da keine Ausnahme. Probiere die folgenden Schritte aus, um deinem Kleinen zu helfen, zum ersten Mal einen Nuggi zu entdecken:

  • Reinige und desinfiziere den Nuggi gründlich, bevor du ihm deinem Baby gibst.
  • Halte den Nuggi und berühre die Haut um die Lippen und Wangen deines Babys sanft mit dem Sauger. Lasse dein Baby das Schnullermaterial auf seiner Haut spüren. So stimulierst du den Suchreflex und dein Baby wird seinen Kopf zum Auslöser hin drehen.
  • Beobachte das Verhalten deines Babys. Wenn es seinen Mund öffnet, bedeutet das, dass es etwas zum Saugen sucht. Berühre vorsichtig die Unterlippe oder den vorderen Teil der Zunge mit dem Nuggi und warte, bis der Saugreflex einsetzt. 
  • Wenn diese Hinführung erfolgreich ist, wird dein Baby anfangen, den Nuggi zu entdecken und daran zu saugen.

Geh auf jeden Fall immer sanft mit deinem Baby um und zwinge es nicht, den Nuggi zu nehmen. Darauf würde es negativ reagieren. Falls es anfangs so aussieht, als ob dein Baby den Nuggi ablehnt, bedeutet dies häufig nur, dass es einfach etwas mehr Zeit zum Entdecken und Ausprobieren braucht. Lass deinem Baby genug Zeit, um neue Gefühle und Sinneseindrücke zu lernen und zu erkunden und sich auf seine Art und Weise mit dem Nuggi vertraut zu machen. Du wirst sehen, wenn es deinem Baby Spass macht, am Nuggi zu saugen – du erkennst es beispielsweise an seinem zufriedenen Gesichtsausdruck oder ruhigen Verhalten.

Wie alle Menschen hat auch dein Baby seine eigenen Vorlieben und Interessen und es kann sogar sein, dass es den Nuggi gar nicht will. Beobachte seine Reaktion also genau, während du es an den Nuggi heranführst, um zu entscheiden, ob dein Baby für ihn bereit ist – und es wird es dich auch sehr wahrscheinlich wissen lassen.

Die Entdeckung des Nuggis ist eine Lernerfahrung. Dein Kleines entdeckt ihn über seine Sinne und indem es seine Zunge, Lippen und natürlichen Sauginstinkte zur Untersuchung dieses ganz neuen Gegenstandes einsetzt. Nach einiger Zeit wird es den Schnuller vermutlich als ein angenehmes Objekt erkennen, an dem es saugen kann, um sich zu entspannen und vielleicht sogar um sich selbst zu beruhigen.

Literaturhinweise

 1  Jaafar SH et al. Effect of restricted pacifier use in breastfeeding term infants for increasing duration of breastfeeding. Cochrane Database Syst Rev. 2016; (8):CD007202. https://www.cochranelibrary.com/cdsr/doi/10.1002/14651858.CD007202.pub4/full